FACELINKING.com

Reisen

Brüssel – Hauptstadt der Kulturen

1. August 2012 von Klaudia in Reisen mit 0 Kommentaren

Brüssel hat alles und noch viel mehr. Restaurants, Kultur, Shopping und atemberaubende Architektur gilt es zu entdecken. Mit einer knappen Million Einwohner bestehend aus mehr als 150 Nationalitäten, pulsiert und strotzt die Stadt nur so vor Leben. Erleben Sie die Szeneviertel rund um Place St. Gery, gemütliche Cafés, quirlige Bars und ausgefallene Geschäfte laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Brüssel Deluxe – Shopping & Hotels

Nur einen Katzensprung entfernt, auf der Avenue Louise findet man internationale und nationale Designerboutiquen. Es lohnt sich vor allem einen Blick auf die zahlreichen belgischen Labels mit ihren schlichten und doch raffinierten Kleidern zu werfen. Man findet zudem alle Arten von Hotels in Brüssel, von klassisch-nobel wie dem Conrad und dem Amigo, in dem die Kanzlerin schlummert, bis hin zu stylish-trendy wie dem Vintage Hotel. Für jeden Geschmack und Geldbeutel lässt sich das Passende in Brüssel finden.

Atomium

Atomium in Brüssel

Grand-Place – UNESCO Weltkulturerbe

Lassen Sie sich nicht den Grand-Place, den historischen Marktplatz, dessen Grundmauern im 11. Jahrhundert errichtet wurden, entgehen. Nicht umsonst zählt er zum UNESCO Weltkulturerbe. Im späten 19. Jahrhundert war Brüssel das “Zentrum des Avantgarde Designs“, aus dieser Zeit stammen die architektonischen Meisterleistungen des belgischen Stararchitekten Victor Horta. Sein ehemaliges Wohnhaus in Brüssel, eines seiner besten Bauwerke wurde zum Museum umfunktioniert und kann neben vielen anderen seiner Gebäude besichtigt werden.

Comic Museum mit 40.000 Bänden

Wenn Sie mit Kindern reisen, nehmen Sie die Kleinen mit ins Comic Museum in Brüssel, da wird garantiert keine Langeweile aufkommen. Belgier sind verrückt nach Comics, da wundert es nicht, dass das Museum mit 40.000 Bänden bestückt ist. Man kann nach Herzenslust in der hauseigenen Bücherei schmökern, im Buchladen einkaufen oder sich in der Brasserie mit feinen Delikatessen stärken.

Atomium in Brüssel

Kein Besuch in Brüssel wäre komplett ohne einen Abstecher zum weltbekannten Atomium, die 165milliardenfache Vergrößerung eines Eisenmoleküls, die eigens für die Brüsseler Weltausstellung von 1958 erschaffen wurde. Gedacht als Symbol für die Leistungsfähigkeit der belgischen Metallindustrie. Der Bau beinhaltet ein Panoramarestaurant und es finden neben der permanenten Expo auch zeitweilige Ausstellungen statt.

Bildquelle: o palsson – flickr.com (CC BY 2.0)

Tagged , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel:

Suchen