FACELINKING.com

Finanzen

Online-Kredite: Darlehen im Internet

20. August 2012 von Kai Beier in Finanzen mit 0 Kommentaren

Gerade in der heutigen, schnelllebigen Zeit sind Online-Kredite immer beliebter: Man erspart sich den Gang zur Bank und muss keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen. Das benötigte Geld kann einfach von zuhause oder dem Arbeitsplatz aus beantragt werden. Trotz all dieser Erleichterungen bleibt der Papierkram nicht außen vor, es werden dieselben Nachweise wie beim klassischen Kredit bei der Bank benötigt. Was genau bei Online-Krediten beachtet werden muss und welches Institut sich empfiehlt lesen Sie in dem folgenden Artikel.

Online-Kredite – Was muss man beachten?

Oft sind Online-Kredite deutlich günstiger als die in einer Bankfiliale abgeschlossenen. Trotzdem lohnt es sich, ein unabhängiges Vergleichsportal zu Rate zu ziehen, um die für den aktuellen Fall passenden Konditionen festzulegen. Eine Schufa-Auskunft ist für den Abschluss eines Online-Kredits oft nicht notwendig, wohl aber die Volljährigkeit.

Online-KrediteSmava.de

Benötigte Dokumente für den Abschluss eines Kredits im Internet:

  • Kopie des Personalausweises
  • Arbeitsnachweis
  • Einkommensnachweise der letzten drei Monate
  • Kontoauszug mit Gehaltseingang
  • Informationen über Nebeneinkünfte

Wenn der Kredit von mehr als einer Person beantragt wird, sind die genannten Dokumente selbstverständlich von allen beteiligten Personen einzureichen. Diese Art der Beantragung bietet oft den Vorteil von günstigeren Konditionen, wie etwa eine günstigere Bonität und höhere Summen.

Abträglich für die Konditionen des Kredits sind folgende Faktoren:

  • Sie sind selbstständig
  • Sie arbeiten weniger als ein halbes Jahr beim aktuellen Arbeitgeber
  • Kein fester Wohnsitz in Deutschland

Die Bewilligung eines Kredits ohne Schufa-Auskunft birgt aber auch große Risiken: 400.000 Bürger nehmen jedes Jahr solche Kredite auf und bekommen als Ergebnis noch höhere Schulden, wie eine Studie der FH Koblenz nachwies. Der Gesamtschaden beläuft sich dabei auf 150 Millionen Euro jährlich. Unseriöse Anbieter versuchen oft, über diese Schufa-freien Kredite verzweifelte Menschen zu ködern und berauben diese mit Sparverträgen, Gebühren und anderen nutzlosen Diensten ihres letzten Groschens. Der eigentliche Kredit wird dabei oft nicht ausgezahlt.

Online-Kredite bei smava.de

Das Online-Kreditportal smava ist die erste professionelle Privatkredit-Plattform in Deutschland. Seit der Gründung dieses Portals wurden bereits etwa 65 Millionen Euro an Krediten über den Marktplatz vergeben, dieses Volumen ist damit höher als das des größten direkten Konkurrenten.

Online-KrediteSmava.de

Der Anmeldeprozess ist selbsterklärend

Im ersten Schritt müssen die gewünschte Höhe des Kredits sowie die angestrebte Höhe der monatlichen Rückzahlungen festgelegt werden. Dann folgen allgemeine Angaben zur Person, Kontaktmöglichkeiten und dem Arbeitgeber. Die zweite Seite befasst sich mit dem Einkommen und den monatlichen Ausgaben. Außerdem müssen Auskünfte zur Wohn- und Familiensituation getroffen werden. Der letzte Schritt fordert noch einige persönliche Daten. Abschließend wird dem Benutzer ein unverbindliches, kostenfreies Kreditangebot unterbreitet.

Der interne Fokus von smava hat sich grundlegend gewandelt: Zu Beginn stand das Vermitteln von Privatkrediten im Fokus, mittlerweile bietet das Unternehmen auch einen Vergleich zwischen Kreditangeboten externer, traditioneller Kreditinstitute. Für Kunden bietet dies den Vorteil, dass über smava die günstigsten Kreditmöglichkeiten schnell und einfach gefunden werden können.

Es ist wichtig, immer im Hinterkopf zu behalten, dass Online-Kredite ebenso große Verpflichtungen mit sich bringen wie herkömmliche Darlehen – gerade da deren Abschluss so unkompliziert und schnell vonstattengeht, ist dieser Fakt den Kunden oft nicht bewusst.

Bildquelle: smava – Kredite von Mensch zu Mensch – flickr.com (CC BY-ND 2.0)

Tagged , , , , , , ,

Ähnliche Artikel:

Suchen